Druckansicht

Aktuelles


Aktuelle EPN Hessen-Kooperationsveranstaltungen:


Reihe FERN : WELT : NAH
Film, Diskussion & Ausstellung
Di., 05.12.17 (19h), Frankfurt/M.

Film: „Where to, Miss?“
Entwicklungspolitischer Film und Diskussionsabend. Hosts des Abends: ASW – Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt Regionalgruppe Rhein-Main & Deutsch-Indische Zusammenarbeit (DIZ) e.V. Veranstalter der Reihe: EPN Hessen im Rahmen des hessischen Eine Welt-PromotorInnen-Programms sowie die Akademie Rabanus Maurus im Haus am Dom

>> Weitere EPN Hessen-Veranstaltungen

↑ zurück nach oben

Dezember

agl unterstützt kritische Erklärung zur EU-Flüchtlingspolitik

Pro Asyl, Amnesty International, die Diakonie Deutschland sowie anderer Wohlfahrtsverbände und Menschenrechtsorganisationen haben in einer öffentlichen Erklärung auf die derzeitigen Entwicklungen in der Flüchtlingspolitik aufmerksam gemacht. Sie befürchten, dass sich die EU wie auch Deutschland von zentralen völker- u. menschenrechtlichen Standards im Flüchtlingsschutzsystem verabschiedet.
Die Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland (agl) schließt sich dem Appel nach einem individuellen Asylrecht in der EU nachdrücklich an, damit das Menschenrecht auf Schutz und Asyl weiterhin erhalten bleibt.

Weitere Infos:
>> Erklärung „Für den Fortbestand des Zugangs zum individuellen Asylrecht!“ (PDF)

↑ zurück nach oben

Dezember

Bewerbungs-Endspurt für die Fairtrade Awards 2018

Im Frühjahr 2018 prämiert TransFair wieder Unternehmen und AkteurInnen der Zivilgesellschaft, die sich vorbildlich für die Fairtrade-Idee einsetzen – die Bewerbungsphase wurde vor wenigen Tagen eröffnet. Auch dieses Mal wird der Preis wieder in verschiedenen Kategorien vergeben: für HerstellerInnen, Handel und Zivilgesellschaft. Neu hinzugekommen ist die Kategorie Nachwuchs. Letztere ist für junge Engagierte bis 25 Jahre vorbehalten. Über die GewinnerInnen in den jeweiligen Kategorien entscheidet eine Jury, bestehend aus VertreterInnen aus Wirtschaft, Politik, Handel, Verbraucherschutz sowie entwicklungspolitischen Organisationen. Darüber hinaus wird auch ein Publikumspreis verliehen. Dieser wird nach Abschluss des Online-Bewerbungsverfahrens ab dem 18. Dezember 2017 von den Webseiten-BesucherInnen vergeben. Das Bewerbungsverfahren ist online noch bis zum 15. Dezember 2017 offen. Die Auszeichnung erhalten die GewinnerInnen des Fairtrade Awards 2018 am 21. März 2018 in Berlin.

Weitere Infos:
>> Fairtrade Awards 2018

↑ zurück nach oben

November

EPN Hessen-Newsletter 10/2017

Aus dem Inhalt:

EPN Hessen begrüßt zwei neue Mitglieder: Le Chantier-Afrikawerstatt e.V. & weltweit e.V. * Aktuelle EPN Hessen-Veranstaltungen: FERN:WELT:NAH-Reihe + FIT FÜR 2030-Praxiswerkstätten ++ ZUKUNFTSWERKSTATT „Die Welt im Wandel“ ++ Multi-Fortbildung: „Endlich Wachstum weiterdenken“ ++ Nachlese: die Ausstellung „Hessen Fairändert“ im Zeichen des „Buen Vivir“ * Aus dem Netzwerk: Motivés: Bildungsprojekt Globales Schulkino sucht TeamerInnen ++ Marburger Weltladen: Veranstaltungsreihe Herbst/Winter 2017 „Kolumbien“ * „Hessen entwickeln für die Eine Welt“ – Neues aus dem PromotorInnenprogramm: Eine Welt-Regionaltreffen Osthessen in Fulda ++ Konferenz AFRIKA NEU DENKEN – Bildernachlese * 2. Vernetzungstreffen RHEIN.MAIN.FAIR – auf dem Weg zur fairen Metropolregion * agl fordert Stärkung verantwortlicher Beschaffung auf Länderebene * Multistakeholder-Initiativen auf dem zivilgesellschaftlichen Prüfstand * Zum Welternährungstag: Hunger – der noch immer ganz alltägliche Skandal * Materialien * Mitmachen: Kampagnen, Wettbewerbe & Ausschreibungen * Terminlese

Der Newsletter informiert über Aktivitäten im Netzwerk, entwicklungspolitische Neuigkeiten, neue Bildungsmaterialien aktuelle Mitmach-Aktionen und Veranstaltungen. Am besten gleich abonnieren!

>> Und hier geht es direkt zum Newsletter 10/2017

↑ zurück nach oben

September

VENRO et al.: Bericht über die „Großbaustelle Nachhaltigkeit“

Mit der Verabschiedung der Agenda 2030 im Herbst 2015 hat sich die Bundesregierung dazu verpflichtet, die Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN (Sustainable Development Goals, SDGs) auch in Deutschland und mit deutscher Unterstützung weltweit umzusetzen. Den nächsten entscheidenden Moment auf dem Weg in eine potentiell nachhaltigere Zukunft stellt die Bundestagswahl 2017 dar: Die BürgerInnen Deutschlands können mit ihrer Entscheidung dafür sorgen, dass die „Transformation unserer Welt“, wie es in der Agenda 2030 heißt, ein Stückchen näher rückt. Die neu gewählte Bundesregierung muss dann unter Beweis stellen, wie ernst sie es mit der Erreichung der SDGs meint. In dem jüngst veröffentlichten Bericht „Großbaustelle Nachhaltigkeit – Deutschland und die globale Nachhaltigkeitsagenda“ legen 42 AutorInnen aus der deutschen und europäischen Zivilgesellschaft dar, in welchen Bereichen aus ihrer Perspektive besonders große Umsetzungslücken bestehen und wie es nach der Bundestagswahl vorangehen muss.

Der Bericht kann kostenfrei heruntergeladen werden.

Weitere Infos:
>> Bericht „Großbaustelle Nachhaltigkeit“ (PDF)

↑ zurück nach oben

Druckansicht  Druckansicht